Dienstjubiläum: Ihre perfekte Rede

1. Lange Zugehörigkeit, lange Rede zum Dienstjubiläum?

Grundsätzlich gilt – vor allem bei Tischreden: 5 bis 10 Minuten Redezeit genügen völlig.

Sie werden es ohnehin nicht schaffen, alles chronologisch aufzuzählen, aus zum Beispiel 25 Jahren Dienstzugehörigkeit – oder gar 40 Jahren!

Es sei denn, Sie haben sehr geduldige Zuhörer mit sehr viel Zeit.

Spätestens nach 10 Minuten wird Ihnen kaum noch jemand zuhören.

Für weit über 2200 Redner habe ich bereits Ansprachen geschrieben.

Noch niemals, noch kein einziges Mal kam hinterher die Rückmeldung, die Rede wäre zu kurz gewesen.

Jedes Publikum liebt kurze Reden!

Autor

Beschränken Sie sich in Ihrer Rede zum Dienstjubiläum lieber auf ganz besondere Momente. Zum Beispiel in einer lustigen Rede zum 25-jährigen Dienstjubiläum:

„Wie war das noch, als wir hier kurz nach Ihrer Einstellung einen Wasserrohrbruch hatten – und Sie mit Ihren Kollegen zwei Wochen lang in einem Baucontainer arbeiten mussten?

Herr Schröder, Sie sind in 25 Jahren Dienstzugehörigkeit wirklich mit uns durch Dick und Dünn gegangen.“

Solche Dinge sind für die Zuhörer witzig und interessant.

Oder aber das Einstellungsgespräch, bei dem Sie der Dienstjubilar mit einem pfiffigen Spruch um den Finger gewickelt hat.

Versuchen Sie, nur einige wenige Anekdoten einzubringen, damit sich die Rede zum Dienstjubiläum nicht zu sehr in die Länge zieht.
zum Inhaltsverzeichnis
Redner berichten
persönliche Unterstützung

2. Der richtige Stil für Ihre Rede zum Dienstjubiläum

Humor ist eine Tugend, die sich jeder von uns bewahren sollte. Allerdings passt nicht jeder Humor in eine Rede zum Dienstjubiläum.

Zumindest sollten Sie als Redner vorsichtig sein und darauf achten, dass die Ansprache nicht makaber oder sarkastisch wirkt.

Aussprüche, die den Gästen und dem Jubilar den Appetit verderben, gehören nicht in Ihre Rede.

Sie als Redner sollten sich vor Ihrer Rede zum Dienstjubiläum genau überlegen, welche Art von Publikum Sie erwartet.

Wenn Sie als lockerer und humorvoller Chef bekannt sind und nur vor Ihren Mitarbeitern reden, dann erwartet man den einen oder anderen kessen Spruch von Ihnen.

Dies gilt selbstverständlich auch, wenn Sie eine Rede zum eigenen Dienstjubiläum halten.

Das Wichtigste für jede Rede zum Dienstjubiläum ist, sich nicht zu verstellen.

Einem sehr ruhigen Menschen wird niemand die Witze in der Rede abnehmen.

Bleiben Sie sich selber treu, nur dann erscheint Ihre Rede glaubwürdig.

Dies gilt ganz besonders dann, wenn Sie hochrangige Gäste im Publikum haben (zum Beispiel bei einer Rede zu Firmenjubiläum).

zum Inhaltsverzeichnis
Redner berichten
persönliche Unterstützung

3. „Du oder Sie“ beim Dienstjubiläum?

Wie für alle Reden gilt auch hier: „Alles bleibt so, wie es war“ – auch in Ihrer Rede zum Dienstjubiläum.

Sie sind der Vorgesetzte, der seine Mitarbeiter noch nie gesiezt hat? Dann werden Sie dies auch jetzt nicht tun.

Eine Rede zum Dienstjubiläum soll authentisch bleiben.

Das gelingt nur, wenn alles so wie üblich gehandhabt wird:

Versuchen Sie nicht, plötzlich den Oberboss zu spielen, der ganz förmlich den Jubilar per Sie anredet.

Das wirkt unecht, man wird Sie nicht ernst nehmen – Ihre Vortragssicherheit sinkt und Ihr Lampenfieber steigt dadurch noch.

Das hat auch zur Folge, dass Ihnen niemand zuhört und Sie die Rede völlig umsonst halten.

Andersherum gilt natürlich das selbe:

Wenn Sie Ihre Rede zum Dienstjubiläum halten, werden Sie nicht plötzlich zum Kumpeltyp, der seine Mitarbeiter duzt.

Wenn dies vorher nicht so war, dann bleiben Sie auch hier beim „Sie“.

Für Ihre Rede ist es wichtig, dass Sie sich niemals verstellen.

zum Inhaltsverzeichnis
Redner berichten
persönliche Unterstützung

4. Zitate in Ihrer Rede zum Dienstjubiläum

Zitieren kann man fast immer. Dies gilt auch für Ihre Rede zum Dienstjubiläum. Hier ist es jedoch sinnvoll, den Jubilar selbst zu zitieren.

Vor allem dann, wenn er für einen Ausspruch bekannt ist, der die Firma betrifft.

Beispiel:

Der Jubilar hat kurz nach seiner Ausbildung bei Ihnen begonnen und sagte immer: „Muss ich das können?“

Sie könnten diesen Satz zitieren, wenn Sie Ihre Rede systematisch vorbereiten zum Dienstjubiläum – und dem Jubilar heute, nach 30 Jahren, endlich in Ihrer Rede zum Dienstjubiläum die Antwort darauf geben:

Ja, lieber Herr Meyer, das mussten Sie alles können – um hier und heute bei uns ihr 30. Dienstjubiläum feiern zu dürfen! 😊

Wenn Sie lieber Prominente zitieren möchten, sollten Sie dies begründen.

Sinnvoll ist es immer, nur Leute zu zitieren, die in irgendeiner Form zum Dienstjubiläum passen, zum Beispiel zu Ihrer Branche.

Wenn Sie Hersteller von Kickertischen sind, könnten Sie sehr gut Fußballer zitieren.

Diese sind jedoch aufgrund Ihrer oft sinnlosen Zitate mit Vorsicht zu genießen. 😉

Oder aber der Jubilar ist Zimmermann.

Zitieren Sie dann doch ein altväterliches Sprichwort:

„Das Holz ist gut, wenn es zum richtigen Zimmermann kommt.“

zum Inhaltsverzeichnis
Redner berichten
persönliche Unterstützung

5. Musterreden zum Dienstjubiläum

Ob lustige Rede, gefühlvoller Dank oder ernste Rede zum Dienstjubiläum – ob ein Mitarbeitern sein Jubiläum feiert, oder Sie selbst:

Mit einer vorgefertigten Musterrede langweilen Sie Ihr Publikum zu Tode.

Nur individuell gelingt Ihre Rede zum Dienstjubiläum.

Denn jede Redesituation, jedes Publikum ist anders.

Genießen Sie den Applaus, sparen Sie Zeit – und lehnen Sie sich entspannt zurück:

Ich schreibe Ihre rhetorisch perfekte, persönlich passende Rede zum Dienstjubiläum!

1A Nutzen Sie meine Erfahrung aus über 4400 Reden

Rede zum Dienstjubiläum

Laudator Dienstjubiläum, Kreis Pinneberg

„Die von mir vorgetragene Rede kam sehr gut an!

Es wurde gelacht, genickt und zum Abschluss geklatscht.

Wie Sie und Ihr Team den ‘roten Faden’ durch die Rede gelegt haben und alle ‘Meilensteine’ von *** beachtet haben, war einfach phantastisch!

Beim Überreichen der Blumen an die Frau wurde auch geklatscht … und die Frau hat […]

Einrichtungsleiterin, Münsterland

„Ich danke Ihnen sehr herzlich für Ihren Rede-Anfang, der mir sehr gut gefällt.

Das Thema trifft den Nagel auf den Kopf!

Damit kann ich weiterarbeiten. Ich danke Ihnen für Ihre Idee und komme gerne wieder auf Sie zurück.

Nochmals vielen Danke!“

Geschäftsführer, Kreis Alzey-Worms

„Vielen Dank für die schnelle Hilfe; die prompte Lieferung hat mir sehr geholfen.

Leider war die Zeit zu kurz, um die Rede frei bzw. annähernd frei zu halten.

Doch der Duktus der Rede hat das wieder ausgeglichen.

Die gesparte Zeit konnte ich in Gespräche […]

Bewerber, Baden-Württemberg

„Herzlichen Dank für die tolle Arbeit

Mir war sofort klar, dass Sie ein Profi sind.

Ich habe die Bewerbung bis auf zwei Sätze übernommen … und das nur, weil nicht genau Platz war!“

Laudatorin, Oberschwaben

„Sie sind ja auch blitzschnell!

Worüber ich sehr dankbar bin, weil manchmal fällt einem erst kurz vor knapp was ein … man sollte noch schnell usw.

Und dann kommen Sie ins Spiel und wie gewohnt eben auch blitzschnell.

Danke dafür“ 🙂

Hochschullehrer, Kiel

„Heute wollte ich mich noch für die Rede bedanken.

Für mich war das ein recht emotionales Thema.

Ihre Vorlage hat mir sehr geholfen, das auszudrücken, was mir am Herzen lag.“

Geschäftsführer, Stuttgart

„Vielen Dank. Das ging ja fix!

Ich finde die Rede super, sehr professionell. (…)

Gäbe es unter Umständen denn noch eine Alternative zu folgenden Bausteinen? (…)

Ich möchte noch mal zum Ausdruck bringen, dass die abgelieferte Arbeit ausgezeichnet ist.

Selbst wenn ich die Zeit […]

Geschäftsführer, Aachen

„Die Rede ist sehr gut angekommen und wir haben sowohl von der Belegschaft als auch von unserem externen Coach ein sehr gutes Feedback bekommen.

Ich denke es war eine ideale Mischung aus Information, Metaphern und Emotionalität.“

Geschäftsführer, Südwestfalen

„Sie sind ja schnell mit der Umsetzung gewesen!

So ist die Rede jetzt wirklich sehr gut, ich bin wieder von Ihrer Arbeit begeistert.

Haben Sie vielen Dank dafür.

Lassen Sie mir bitte die Rechnung für Ihre Dienstleistung zukommen.“

Abteilungsleiter, Regierungsbezirk Freiburg

„Insgesamt war es rundum ein gelungener Abend, so wie ich das dann bei der Verabschiedung meiner Gäste immer wieder als Rückmeldung aufnehmen durfte.

So betrachtet war die Investition für Ihre Unterstützung sehr gut angelegt.“