„Vielen Dank für die Änderungen und die Rede. Wir sind zufrieden.

Wir werden sie noch etwas an unseren Sprachgebrauch anpassen, der überwiegende Teil ist aber bereits perfekt.

Es hat Spaß gemacht, mit Ihnen zu arbeiten.

Beim nächsten Mal – mglw. das 50. Jubiläum – werde ich mich etwas früher an Sie wenden.

Sorry für die Kurzfristigkeit.

Ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute!“