Verschwiegenheit und Datenschutz

Ich versi­chere Ihnen abso­lute Diskre­tion – über die nach­ste­hende Daten­schutz­er­klä­rung hinaus.

Verschwie­gen­heit ist Geschäfts­grund­lage für mich als Ghost­writer. Ohne ginge gar nichts, und ich mache das nun seit fast 25 Jahren.

Auch Rede­ver­sand und Rech­nungs­le­gung erfolgen diskret.

Ein Beweis der totalen Diskre­tion ist die Refe­renzen-Seite. Dort bei den Kunden­stimmen wird kein einziger Redner-Name verraten – obwohl dies marke­ting­tech­nisch eher kontra­pro­duktiv ist.

Frank Rosenbauer M. A.
Frank Rosen­bauer M. A.
Reden­schreiber, Inhaber RedeGold Rededienst

Datenschutz­erklärung

Einleitung

Mit der folgenden Daten­schutz­er­klä­rung möchten wir Sie darüber aufklären, welche Arten Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten (nach­fol­gend auch kurz als „Daten“ bezeichnet) wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verar­beiten. Die Daten­schutz­er­klä­rung gilt für alle von uns durch­ge­führten Verar­bei­tungen perso­nen­be­zo­gener Daten, sowohl im Rahmen der Erbrin­gung unserer Leis­tungen als auch insbe­son­dere auf unseren Webseiten, mobil, als auch inner­halb externer Online­prä­senzen, wie z. B. unserer Social-Media-Profile (nach­fol­gend zusam­men­fas­send bezeichnet als „Online­an­gebot“).

Die verwen­deten Begriffe sind nicht geschlechtsspezifisch.

Stand: 27.12.2020

Inhaltsübersicht

Verantwortlicher

Frank Rosen­bauer M. A., RedeGold Rededienst
Altenhof 9
57074 Siegen
Deutschland

Vertre­tungs­be­rech­tigte Personen: Frank Rosenbauer

E‑Mail-Adresse: frank.rosenbauer@redegold.de

Telefon: +49–271-2229452–0

Impressum:https://www.redegold.de/redenschreiber-infos/rechtliches/impressum

Übersicht der Verarbeitungen

Die nach­fol­gende Über­sicht fasst die Arten der verar­bei­teten Daten und die Zwecke ihrer Verar­bei­tung zusammen und verweist auf die betrof­fenen Personen.

Arten der verarbeiteten Daten

  • Bestands­daten (z. B. Namen, Adressen).
  • Inhalts­daten (z. B. Eingaben in Onlineformularen).
  • Kontakt­daten (z. B. E‑Mail, Telefonnummern).
  • Meta-/Kom­mu­ni­ka­ti­ons­daten (z. B. Geräte-Infor­ma­tionen, IP-Adressen).
  • Nutzungs­daten (z. B. besuchte Webseiten, Inter­esse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Stand­ort­daten (Angaben zur geogra­fi­schen Posi­tion eines Gerätes oder einer Person).
  • Vertrags­daten (z. B. Vertrags­ge­gen­stand, Kundenkategorie).
  • Zahlungs­daten (z. B. Bank­ver­bin­dungen, Rech­nungen, Zahlungshistorie).

Kategorien betroffener Personen

  • Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Inter­es­senten.
  • Kommu­ni­ka­ti­ons­partner.
  • Kunden.
  • Nutzer (z. B. Websei­ten­be­su­cher, Nutzer von Onlinediensten).

Zwecke der Verarbeitung

  • Beur­tei­lung der Bonität und Kreditwürdigkeit.
  • Bereit­stel­lung unseres Online­an­ge­botes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Besuchs­ak­ti­ons­aus­wer­tung.
  • Büro- und Organisationsverfahren.
  • Cross-Device Tracking (gerä­te­über­grei­fende Verar­bei­tung von Nutzer­daten für Marketingzwecke).
  • Direkt­mar­ke­ting (z. B. per E‑Mail oder postalisch).
  • Inter­es­sen­ba­siertes und verhal­tens­be­zo­genes Marketing.
  • Kontakt­an­fragen und Kommunikation.
  • Konver­si­ons­mes­sung (Messung der Effek­ti­vität von Marketingmaßnahmen).
  • Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Remar­ke­ting.
  • Reich­wei­ten­mes­sung (z. B. Zugriffs­sta­tis­tiken, Erken­nung wieder­keh­render Besucher).
  • Sicher­heits­maß­nahmen.
  • Tracking (z. B. inter­es­sens-/ver­hal­tens­be­zo­genes Profiling, Nutzung von Cookies).
  • Erbrin­gung vertrag­liche Leis­tungen und Kundenservice.
  • Verwal­tung und Beant­wor­tung von Anfragen.
  • Ziel­grup­pen­bil­dung (Bestim­mung von für Marke­ting­zwecke rele­vanten Ziel­gruppen oder sons­tige Ausgabe von Inhalten).

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall

  • Boni­täts­aus­kunft (Entschei­dung auf Grund­lage einer Bonitätsprüfung).

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Im Folgenden teilen wir die Rechts­grund­lagen der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO), auf deren Basis wir die perso­nen­be­zo­genen Daten verar­beiten, mit. Bitte beachten Sie, dass zusätz­lich zu den Rege­lungen der DSGVO die natio­nalen Daten­schutz­vor­gaben in Ihrem bzw. unserem Wohn- und Sitz­land gelten können. Sollten ferner im Einzel­fall spezi­el­lere Rechts­grund­lagen maßgeb­lich sein, teilen wir Ihnen diese in der Daten­schutz­er­klä­rung mit.

  • Einwil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO) – Die betrof­fene Person hat ihre Einwil­li­gung in die Verar­bei­tung der sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten für einen spezi­fi­schen Zweck oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
  • Vertrags­er­fül­lung und vorver­trag­liche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) – Die Verar­bei­tung ist für die Erfül­lung eines Vertrags, dessen Vertrags­partei die betrof­fene Person ist, oder zur Durch­füh­rung vorver­trag­li­cher Maßnahmen erfor­der­lich, die auf Anfrage der betrof­fenen Person erfolgen.
  • Recht­liche Verpflich­tung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO) – Die Verar­bei­tung ist zur Erfül­lung einer recht­li­chen Verpflich­tung erfor­der­lich, der der Verant­wort­liche unterliegt.
  • Berech­tigte Inter­essen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) – Die Verar­bei­tung ist zur Wahrung der berech­tigten Inter­essen des Verant­wort­li­chen oder eines Dritten erfor­der­lich, sofern nicht die Inter­essen oder Grund­rechte und Grund­frei­heiten der betrof­fenen Person, die den Schutz perso­nen­be­zo­gener Daten erfor­dern, überwiegen.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe der gesetz­li­chen Vorgaben unter Berück­sich­ti­gung des Stands der Technik, der Imple­men­tie­rungs­kosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verar­bei­tung sowie der unter­schied­li­chen Eintritts­wahr­schein­lich­keiten und des Ausmaßes der Bedro­hung der Rechte und Frei­heiten natür­li­cher Personen geeig­nete tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maßnahmen, um ein dem Risiko ange­mes­senes Schutz­ni­veau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbe­son­dere die Siche­rung der Vertrau­lich­keit, Inte­grität und Verfüg