Lampen­fieber?

Allein bei dem Gedanken daran, dass Sie vor vielen Menschen spre­chen sollen, schnürt sich Ihnen der Hals zu?

Sie spüren Ihr Lampen­fieber schon, wenn sich vor Ihrem inneren Auge auch nur vorstellen, wie Sie reden werden?

Bekommen Sie ein flaues Gefühl im Magen, wenn Sie das Datum Ihrer Rede näher­kommen sehen?

Jetzt überwinden.

Redenschreiber Frank Rosenbauer

Ich habe über 2400 Redner begleitet und weiß, was wirk­lich hilft gegen Lampenfieber.

Sie dürfen sicher sein: Auch Sie können Ihr Lampen­fieber einfach über­winden – ohne fremde Hilfe, ganz aus eigener Kraft.

Hier lernen Sie die 7 besten Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Rede­angst ab heute schnell besiegen.

Wie Sie Ihr Lampen­fieber jetzt schnell überwinden

Redenschreiber Frank Rosenbauer

Ich habe über 2400 Redner begleitet und weiß, was wirk­lich hilft gegen Lampen­fieber. Sie dürfen sicher sein:

Auch Sie können Ihr Lampen­fieber einfach über­winden, ohne fremde Hilfe – ganz aus eigener Kraft.

Hier erfahren Sie meine 7 besten Tricks, wie Sie Ihre Rede­angst ab heute sofort besiegen.

Selbsttest Lampenfieber

Allein bei dem Gedanken daran, dass Sie vor vielen Menschen spre­chen sollen, schnürt sich Ihnen der Hals zu?

Sie spüren Ihr Lampen­fieber schon, wenn sich vor Ihrem inneren Auge auch nur vorstellen, wie Sie reden werden?

Sie bekommen ein flaues Gefühl im Magen, wenn Sie in Ihrem Kalender sehen: Das Datum Ihrer Rede 2018 kommt immer näher!

Ihr neues Motto 2023:

Applaus statt Lampenfieber!

So überwinden Sie Ihr Lampenfieber

Atmen Sie jetzt mal tief durch und lesen Sie die folgenden Tipps.

Dann über­winden Sie Ihr Lampen­fieber und auch Ihre Rede­angst löst sich in Luft auf.

Musiker kennen es vor ihrem Auftritt, vor Prüfungen schlägt das Lampen­fieber heftig zu – und auch, wer eine Rede halten muss, sucht vor seinem Vortrag Haus­mittel gegen Auftritts­angst, pflanz­liche Beru­hi­gungs­mittel oder andere Medi­ka­mente, um sein Lampen­fieber zu senken.

Doch auch, wenn es Ihr eigent­li­ches Ziel ist, die unan­ge­nehme Aufre­gung zu über­winden und abzulegen:

Akzep­tieren Sie erst einmal, dass Sie Lampen­fieber haben.

Versu­chen Sie, die Tatsache zu akzep­tieren, dass Sie Angst haben.

Schlimmes Lampenfieber

Ja, Sie haben Angst.

Angst vor Ihrem Redeauftritt.

Sie würden sich am liebsten verkrie­chen und niemanden sehen oder hören.

Sie haben Angst davor, vor einer Gruppe von Menschen sprechen.

Und diese Angst ist was ..?

Weit verbreitet!

Was für eine Art von Angst plagt Sie – und fast jeden Menschen, der eine Rede halten muss?

Versa­gens­angst.

Sie fragen sich:

„Was, wenn ich hinterher als totaler Versager dastehe, weil …“

  • „… meine Rede schief geht und schlecht ankommt?“
  • „… ich was Falsches sage und mich verhasple – oder den Roten Faden verliere?“
  • „… mich alle ausla­chen, den Raum verlassen und nie wieder mit mir reden wollen?“

Wäre es nicht viel besser, gar keine Angst zu haben?

Wer Angst hat, ist doch ein Feig­ling – oder?

Angst und Lampenfieber

Eine ordent­liche Portion Angst kann ganz nütz­lich sein.

Sofern man nicht als Löwen­futter enden will.

Versu­chen Sie, Ihr Lampen­fieber als posi­tives Zeichen zu sehen!

Wenn Sie beispiels­weise erkältet sind, ist ein Fieber sicher unangenehm.

Die hohen Tempe­ra­turen belasten den Kreis­lauf und Sie fühlen sich einfach angeschlagen.

Genauer betrachtet ist das Fieber aber durchaus sinnvoll:

Durch die höhere Körper­tem­pe­ratur werden die Krank­heits­er­reger abgetötet.

lampenfieber virus

Ganz ähnlich ist es mit Ihrem Lampen-Fieber.

Durch eine gewisse Angst und Aufre­gung nimmt Ihre Konzen­tra­tion zu.

Sie werden bei Ihrem Vortrag also wesent­lich sorg­fäl­tiger sein und genauer auf Details achten, als wenn es Ihnen egal wäre.

Ihre Angst zeigt Ihnen auch, dass Sie die Sache ernst nehmen.

Denn wäre Ihnen egal, wie Sie bei Ihrem Gegen­über ankommen … dann wären Sie auch nicht so aufge­regt und hätten kein Lampenfieber.

Akzep­tieren Sie Ihr Lampen­fieber. Sie befinden sich damit in guter Gesellschaft.

Aus meiner zwan­zig­jäh­rigen Erfah­rung mit vielen hoch­ran­gigen Rednern weiß ich:

Mehr Menschen leiden an Lampen­fieber als man gemeinhin glaubt …

Selbst Bühnen­profis – ob Musiker, Schau­spieler oder Mode­ra­toren – berichten in Inter­views immer wieder:

Sogar nach Jahr­zehnten auf der Bühne kämpfen sie immer noch mit „stagef­right“, wie Lampen­fieber auf Englisch heißt.

„Ich kam niemals über das hinweg, was man ‚Lampen­fieber‘ nennt.“

Elvis Presley, fünf Jahre vor seinem Tod

Nach einer