Mutter der Braut, Brandenburg

Mutter der Braut, Brandenburg

„Die Rede zur freien Trau­zere­monie meiner Tochter ist sehr gut gelaufen und angekommen.

Ihre Vermu­tung stimmte zwar, dass mir anfangs die Worte etwas fremd vorkamen, aber nach und nach wurde es zu „meiner“ Rede.

Ich weiß auch, dass ich mich verloren/verirrt hätte, wenn ich diese selbst verfasst hätte, vom Zeit­faktor mal ganz abgesehen.

Dank Ihrer Hilfe konnte ich kurz und präzise meine Anek­doten einflechten und die Emotio­na­lität ist dabei nicht zu kurz gekommen.

Viele Gäste (u. a. auch Psycho­logen) haben mich im Laufe des Abends ange­spro­chen und die Warm­her­zig­keit meiner Worte bewun­dert und auch, dass das Bild unserer Familie sehr gut zum Ausdruck gebracht wurde.

Ich war sehr stolz.

Meine Tochter u. auch mein Schwie­ger­sohn waren sehr berührt, *** hatte sogar mehr mit den Tränen zu kämpfen, als ich – aber die hatte ich ja schon vorher beim Üben und Bilder­sor­tieren vergossen.

Ich bedanke mich recht herz­lich für die Zuver­läs­sig­keit Ihrer Arbeit.

Sollte ich jemals in eine ähnliche Situa­tion kommen, werde ich Ihre Dienst­leis­tung gern wieder in Anspruch nehmen.“